Vergleich – Hüpfburg Mieten oder Kaufen?

Hier bringen wir etwas Licht ins Dunkel. Es ist nämlich nicht so einfach. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Da gibt es natürlich die Frage nach den Kosten. Einerseits hat man die höheren Anschaffungskosten beim Kauf. Andererseits kann man die Hüpfburg dann deutlich häufiger und länger nutzen. Wer vor der schwierigen Entscheidung steht, eine Hüpfburg zu mieten oder zu kaufen, der bekommt hier unter Umständen eine Entscheidungshilfe. Anhand von einfachen Rechenbeipielen soll geklärt werden, wann sich ein Kauf lohnt. Oder ob man mit Mieten einer Hüpfburg doch besser beraten ist.

Was kostet eine Hüpfburg mieten?

Wenn man eine tolle Attraktion für den nächsten Kindergeburtstag sucht, dann ist eine Hüpfburg garantiert eine gute Wahl. Bei Preisen ab ca. 80 Euro für 4 Tage geht es los. Die Hüpfburg wird unkompliziert zum Wunschtermin nach Hause geliefert und schon ist ein tolles Wochenende garantiert. Der Aufbau ist einfach und für jeden machbar. Und wie so eine Bestellung funktioniert, wird hier erklärt. Was aber, wenn die Kinder am Ende der Mietzeit gerne weiter hüpfen wollen? Oder in den Sommerferien? Dann lohnt sich unter Umständen doch der Kauf einer Hüpfburg.

Was kostet es eine Hüpfburg zu kaufen?

Hüpfburgen für Zuhause oder den eigenen Garten gibt es in vielen Variationen und Formen. Damit der Mieten-Kaufen Vergleich realistisch ist, werden allerdings nur ähnliche Modelle betrachtet. Daher scheiden die Hüpfburgen ohne Gebläse von vorneherein aus. Vermietet werden nämlich ausschließlich Hüpfburgen mit Gebläse. Diese sind robuster und größer. Deshalb eignen sie sich besser für Kinderpartys und Ähnliches. Bei Hüpfburgen mit Gebläse kostet das günstigste Modell ca. zwischen 150 und 200 Euro.

Rechenbeispiel 1 – Hüpfburg Prinzessin

Die günstigste Hüpfburg ist die Hüpfburg Prinzessin. Sie kostet, inklusive Versand und Rückversand, ca. 75 Euro. Behalten darf man sie 4 Tage. Allerdings weiß man nicht, wann der exakte Lieferzeitpunkt am ersten Tag ist. Am 4. Tag muss man das Paket noch während der Öffnungszeiten beim lokalen Paketlieferanten abgeben. Man kann also sagen 3 Tage Hüpfen für 75 Euro. Wobei hier ein Tag 25 Euro kostet.

Die Hüpfburg

Die Daten der Hüpfburg sehen folgendermaßen aus:

geburtstagsfee Hüpfburg Prinzessin für ihre Kinderparty 4 Tage inkl. Rückschein zum Spartarif mieten *

  • Abmessungen: LxBxH: 3,0m x 2,25m x 1,75m
  • Max. Belastung: 90 Kg
  • max. Punktbelastung: 45 Kg

 

Für den Kauf kommt folgendes vergleichbares Modell in Frage:

Hüpfburg HappyHop Affenhaus Cheeta mit Rutsche Art. 9201G inkl. Gebläse RW-2E *

  • Abmessungen: LxBxH: 3,0m x 2,25m x 1,75m
  • Max. Belastung: 90 Kg
  • max. Punktbelastung: 45 Kg

Zusammenfassung

Die Hüpfburg „Affenhaus Cheeta“ ist vom Hersteller HappyHop. Ebenso wie die Hüpfburg Prinzessin, welche leider nicht zum Verkauf steht. Die Abmessungen beider Hüpfburgen sind identisch, Länge 3m, Breite 2,25m und Höhe 1,75. Mit diesen Abmessungen ist es auch möglich die Hüpfburg ins Wohnzimmer oder in die Garage zu stellen. Absoluter Vorteil bei schlechtem Wetter. Das Material ist bei beiden Hüpfburgen das selbe, beide sind mit 90Kg belastbar. Der Preis beträgt bei der Kaufversion 225 Euro.

Ergebnis

Damit kostet der Kauf exakt soviel, wie 9 Tage mieten. Das heißt, ab dem 10. Tag spart man mit dem Kauf deutlich gegenüber dem Mieten.

Rechenbeispiel 2 – Hüpfburg Flugzeug

Der garantierte Favorit bei den Jungs ist die Hüpfburg Flugzeug. Der Vermieter verlangt für das Standard-Mietpaket von 4 Tagen ca. 84 Euro. Wie schon im ersten Rechenbeispiel beschrieben, ist die Nutzungsdauer der Hüpfburg eher mit 3 Tagen anzusetzen. Die Hüpfburg kostet also 28 Euro pro Tag.

Die Hüpfburg

Die Daten der Hüpfburg sehen folgendermaßen aus:

geburtstagsfee Hüpfburg Flugzeug für ihre Kinderparty 4 Tage inkl. Rückschein zum Spartarif mieten *

  • Abmessungen: LxBxH: 2,90m x 2,60m x 1,70m
  • Max. Belastung: 135 Kg
  • max. Punktbelastung: 45 Kg

 

Für den Kauf kommt folgendes vergleichbares Modell in Frage:

Happy Hop Hüpfburg Airplane mit Rutsche Art. 9237 *

  • Abmessungen: LxBxH: 2,90m x 2,60m x 1,70m
  • Max. Belastung: 135 Kg
  • max. Punktbelastung: 45 Kg

Zusammenfassung

Die Hüpfburg „Flugzeug“ ist wieder vom Hersteller HappyHop. Das Motiv ist ein Traum für viele Kinder. Wer träumt nicht davon einmal Kapitän zu sein? Die Abmessungen sind mit 2,90m x 2,60m x 1,70m (Länge x Breite x Höhe) relativ kompakt. Damit ist die Hüpfburg auch in Haus, Wohnung oder Garage aufstellbar. Das Kaufmodell kostet, zum Zeitpunkt des Beitrag-Erstellens, 405 Euro.

Ergebnis

Bei diesem Beispiel kostet der Kauf mehr als 14 Tage mieten. Exakt sind es 14Tage und ein halber Tag. Das heißt, erst ab dem 15. Tag spart man mit dem Kauf gegenüber dem Mieten.

* Letzte Aktualisierung am 24.05.2018 um 06:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API